Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: 08531 / 975 460

Arbeitsweise

Interdisziplin├Ąres Arbeiten

Um der Komplexit├Ąt der Aufgabe gerecht zu werden, ist eine interdisziplin├Ąre Herangehensweise erforderlich. Der Planungsprozess in der Phase 1 wird von einem Planungsteam, bestehend aus den drei B├╝ros Dragomir Stadtplanung, Freiraumstudio Landschaftsarchitektur und Institut f├╝r Stadt- und Regionalmanagement (isr), durchgef├╝hrt. Im Rahmen der Planung werden in Abstimmung mit der Gemeinde zu bestimmten Sachbereichen, wie beispielsweise Kurbetrieb/Gesundheit oder Hotellerie/Gesundheitstourismus, Experten mit einbezogen.

Arbeitskreis

Die Bearbeitung des Positionierungskonzeptes und der Ortsentwicklungsplanung wird f├╝r den gesamten Zeitraum durch einen Arbeitskreis in fester Zusammensetzung begleitet. Dieser Arbeitskreis ist ein kontinuierlicher Teil des Prozesses und bringt Anregungen und eigene Vorstellungen zum Vorgehen und Inhalt der Planung mit ein. Er fungiert als Steuerungsgremium und soll neben der aktiven Begleitung der inhaltlichen Arbeit sowie der Entwicklung von Ideen und Zielen auch an dem Konzept zur Art und Weise der B├╝rgerbeteiligung mitwirken.

Die Zusammensetzung des Arbeitskreises wurde im Gemeinderat festgelegt und wird zeitnah auf dieser Homepage ver├Âffentlicht. Er umfasst 19 Personen.

Dialog mit B├╝rgerinnen, B├╝rgern und G├Ąsten

Die B├╝rgerinnen und B├╝rger, die unmittelbar Betroffenen sowie die verschiedenen Interessensgruppierungen sollen fr├╝hzeitig, kontinuierlich und ergebnisoffen in den Planungsprozess mit eingebunden werden. Eine Besonderheit von Bad F├╝ssing ist der hohe Anteil an Kur- und Tagesg├Ąsten, deren Interessen ebenfalls ermittelt und ber├╝cksichtigt werden sollen. F├╝r eine erfolgreiche Ortsentwicklungsplanung ist eine breite Akzeptanz der Ergebnisse und die Identifikation mit der Planung in der Bev├Âlkerung wichtig.

Die Idee des Beteiligungskonzeptes besteht darin, dass Bewohner, Betroffene und G├Ąste nicht zu bestimmten┬áBeteiligungsveranstaltungen kommen m├╝ssen, sondern dass Planungsteam und Gemeinde direkt auf die B├╝rgerinnen und B├╝rger zugehen. So gibt es beispielsweise ├╝ber diese Homepage w├Ąhrend des gesamten Planungsprozesses die M├Âglichkeit, Anregungen, W├╝nsche und Fragen ÔÇ×loszuwerdenÔÇť. ├ťber im Vorfeld angek├╝ndigte Infost├Ąnde auf dem Bad F├╝ssinger Wochenmarkt werden die B├╝rgerinnen und B├╝rger ├╝ber den jeweiligen Planungsstand informiert und k├Ânnen sich aktiv mit einbringen. Weitere Konzepte zur B├╝rgerbeteiligung, wie zum Beispiel Ortsteilspazierg├Ąnge/ -radtouren, ÔÇ×Wirtshausgespr├ĄcheÔÇť oder themenbezogene B├╝rgerwerkst├Ątten und zus├Ątzliche Veranstaltungen mit verschiedenen Interessensgruppierungen, werden im Rahmen der Planung mit dem Arbeitskreis und der Gemeinde entwickelt und je nach Planungsverlauf durchgef├╝hrt.